slide 1

Aufs Familienleben abgestimmt

Das Loxone Smart Home by SmarteHomes unterstützt dich in vielen Situationen in deinem Familienleben. Von der kinderleichten Bedienung, über Kinder- und Zukunftssicherheit.

slide 2

Für Energiesparer

Dein Smart Home by SmarteHomes hilft dir beim Energiesparen: Energiesparpotenziale erkennen, Standby-Geräte automatisch stromlos schalten, Sonnenenergie optimal nutzen.

slide 3

Loxone Smart Home

Dein Heim einfach bedienen, intelligent Automatisieren.

slide 4

Einfach Alarmfunktionen Realisieren

Mit dem Loxone Smart Home by SmarteHomes bekommst du auf Wunsch eine vollwertige Alarmfunktion ohne Aufpreis mit dazu. Du nutzt bestehende Komponenten, wie deinen Präsenzmelder, die Musikanlage usw. und realisierst ganz einfach praktische Alarmfunktionen. Paniktaste, „Rock my Home“, Anwesenheits-simulation und mehr machen dein Zuhause sicher.

slide 5

AB SEPTEMBER NEU !!!!!!

Loxone Real Smart Home live erleben by SmarteHomes.

Begeben Sie sich auf Entdeckungsreise und erleben Sie ab September 2018 das Loxone Smart Home mit Ihren eigenen Sinnen. Buchen Sie schon jetzt Ihre kostenlose Experience Tour in unseren Showhome in Waldfischbach - Burgalben. Einmalig im Südwesten

 

 

Das Home Sound System

– 5 Gründe für den Music Server

Heute möchten wir Ihnen 5 Gründe nennen, warum der  Music Server für sie ein bemerkenswertes Multimedia Erlebnis schafft.

1. Lieblingsmusik für sie in jedem Raum
– aus unterschiedlichen Quellen

 

Der  Music Server ermöglicht die Musikwiedergabe aus unterschiedlichen Quellen in den unterschiedlichsten  Räumen. Beispielsweise können sie in der Küche eine Playliste von Spotify hören und gleichzeitig auf der Terrasse einen Internet Radiosender streamen.
 
Der  Music Server ist in unterschiedlichen Ausbaustufen erhältlich, somit können Sie das Multiroom Erlebnis genau auf ihre Bedürfnisse  anpassen. Pro Raum der beschallt werden soll, ist eine Music Server Zone erforderlich. Darum ist der Loxone Music Server mit 4,8,12,16 und 20 Zonen erhältlich.
 

2. Dank Auto-Konfiguration mit wenigen Klicks
in das Real Smart Home Integriert

 

Die Auto-Konfiguration unterstützt den  Music Server zu 100% und bietet auf Knopfdruck eine umfangreiche Funktionalität.

Music Server suchen und einfügen

Music Server Zonen benennen

 

Start der Auto-Konfiguration

3. Sensationelles Musikerlebnis einfach bedient

 

 
Durch die volle Integration des  Music Servers in das Real Smart Home ist neben dem Abspielen verschiedener Musikquellen in unterschiedlichen Räumen die einfache Bedienung über den Touch ein besonderes Highlight für Ihre Kunden.
Über den Touch kann  die Musiklautstärke, das Wechseln der Quelle und das stoppen der Musik ganz einfach bedient werden.
Alle Detaileinstellungen, wie das Zusammenstellen der Lieblingsplaylisten oder das Stöbern in der Musikbibliothek können direkt in der App vorgenommen werden.
Der Music Server ist zu 100% in der  App integriert.

4. Vielseitig einsetzbar –
mehr als nur Multimedia

 

Der  Music Server ist vielseitig einsetzbar. Durch den Einsatz des Music Servers sparen sie eine konventionelle Türklingel und zusätzliche Alarmsirenen.
 
Auch das sanfte Wecken im Schlafbereich ist über den  Music Server ein Kinderspiel. All diese Funktionen sind mithilfe der Auto-Konfiguration in wenigen Minuten umgesetzt. Folgende Funktionen bieten Ihnen der Music Server:
 

Lautstarker Alarmton

Mit dem Loxone Music Server realisieren Sie eine akustische Alarmfunktion, die Ihre Kunden rechtzeitig über die drohende Gefahr durch Einbruch-, Wasser- oder Brandalarm informiert. Wird der Alarm ausgelöst, spielt der Music Server einen Alarmton in voller Lautstärke und in allen Zonen ab.

 

 

Sanfter Wecker

In einem Real Smart Home werden Ihre Kunden von nun an sanft aus dem Land der Träume geholt: Die Beschattung öffnet sich nach und nach und lässt die Sonne rein. Mit den Lieblingssongs hilft der Music Server Ihren Kunden aus dem Bett!

 

 

Intelligente Türklingel

In einem Real Smart Home ist keine zusätzliche Türklingel notwendig. Das Klingelsignal wird von nun an über den Loxone Music Server in jeden Raum verteilt. Schlafen die Kinder Ihrer Kunden, wird die Zone im Kinderzimmer ganz einfach stumm geschaltet.

 

 

Text-to-speech

Ihre Kunden können sich mittels akustischer Sprachausgabe erinnern lassen, wenn z. B. nach Sonnenuntergang das Garagentor oder das Kellerfenster noch geöffnet ist. Mit der Text-to-Speech Funktion des Loxone Music Servers wird ein vordefinierter Text online generiert und in der jeweiligen Zone wiedergegeben. Die akustische Sprachausgabe eignet sich perfekt für alle Ereignisse, bei denen Ihre Kunden schnell informiert werden sollen.

 

Multiroom Audio

Dank des Loxone Music Servers kann jeder Raum individuell beschallt bzw. Musik in allen Räumen gleichzeitig gespielt werden. Der Loxone Music Server bietet aber darüber hinaus viele weitere praktische Funktionen im intelligenten Zuhause, wie Alarm, Wecker Türklingel…

 

 

 

 

 

 

 

 

 

5. Flexibel erweiterbar dank Netzwerk-Zonen

 

Das Maximum an Flexibilität. Der  Music Server unterstützt weitere Lautsprecher Typen, die über den Streaming Standard UPnP oder DLNA verfügen. Somit lassen sich auch kabellose Lautsprecher ganz einfach mit dem  Music Server bedienen. 

Hier findet ihr in unserem Shop die Musicserver mit Zubehör: http://shop.smartehomes.de/suche?controller=search&s=oxone+Music+Server+Zonen

Loxone

 

Geballtes Multimedia Home Entertainment auf einen Blick

Freitag, 27 April 2018 06:04 Publiziert in News

 

Geballtes Multimedia Home Entertainment auf einen Blick

Was verbinden Sie mit dem Wort Multimedia? Die richtige Musik? Gute Unterhaltung? Die perfekte Stimmung? Können Sie gerne haben! Und zwar ganz einfach und unkompliziert, in Ihren smarten vier Wänden.
 
Verschaffen Sie sich jetzt einen Überblick über das einzigartige Multimedia Entertainment im SmarteHomes Blog erfahren Sie außerdem, welche spannenden Beiträge rund um das Thema Multimedia noch auf Sie warten!
 
 
Bevor wir Ihnen die zahlreichen Vorteile vom Multimedia Entertainment im Smart Home näher bringen, sollte zuerst eine wesentliche Frage geklärt werden – was bedeutet eigentlich der Begriff Multimedia?
 
Wie bereits der Name „Multimedia“ verrät, handelt es sich hierbei um das Nutzen von Medien unterschiedlicher Art, meist zur eigenen Unterhaltung. In den eigenen vier Wänden sind dies üblicherweise Computer, TV, Beamer, Konsolen und allen voran natürlich die Musik.

 

 

Einzigartig einfach & einfach einzigartig:
Multimedia Entertainment im
Loxone Smart Home

 

Doch was genau macht Multimedia Entertainment im Smart Home so besonders? Ganz einfach – im Smart Home lassen sich dank integrierter Mediensteuerungslösung Home Entertainment Geräte unterschiedlichster Art in Einklang bringen und ansteuern. Vom Fernsehgerät bis hin zum Verstärker – einfach verbinden und per App, Taster oder Remote ansteuern. Verabschieden Sie sich von Ihrer Box vollgepackt mit  Fernbedienungen. Auf Wunsch können Sie Beamer und Co. auch in Ihren Tagesablauf integrieren.
 
Sollten Sie zum Beispiel Ihre Stimmung „Kino“ aktivieren, werden automatisch Lichter gedimmt, Beamer und Surround-System eingeschaltet und die Klingel stumm geschaltet. Und das alles ganz automatisch und mit nur einem Knopfdruck.
 

 

 

Stimmungsmacher Musik
Musik spielt für uns Menschen eine wichtige Rolle und hat großen Einfluss auf unser Wohlbefinden – sie lässt uns entspannen, hilft uns beim Energie tanken und macht uns manchmal sogar zum Rockstar.
 
Aus diesem Grund ist Musik auch Smart Home ein elementarer Bestandteil. Spielen Sie ganz einfach Ihre Lieblingsmusik in jedem Raum, lassen Sie sich von Ihrer persönlichen Playlist morgens wecken oder jagen Sie mit lautstarkem Sound den Einbrecher in die Flucht. Die Möglichkeiten sind beinahe grenzenlos.
 
 
Bleiben Sie gespannt!
Lassen Sie sich von uns in den nächsten Wochen in die Welt des Home Entertainments entführen und Ihnen die zahlreichen Möglichkeiten perfekter Unterhaltung präsentieren. Freuen Sie sich jetzt schon auf frische Blogbeiträge mit exklusiven Tipps und Tricks. Außerdem erwartet Sie ein exklusiver Erfahrungsbericht von Smart Home Besitzer Andreas und noch mehr.
 
Sie können den nächsten Beitrag kaum erwarten? Dann schauen Sie sich in der Zwischenzeit auf unseree Website
Loxone
 
 

 

 

Hilfe, mein Pool hat keine intelligente Steuerung! Was tun?

Donnerstag, 12 April 2018 06:40 Publiziert in News

 

Hilfe, mein Pool hat keine intelligente Steuerung! Was tun?

Vorweg: Ein Upgrade ist möglich!
Jeder Smart Home Kunde, der bereits unsere Technologie in seinem Haus verwendet, hat durch den AquaStar Air die Möglichkeit, sein bestehendes, manuell zu bedienendes Schwimmbad, in einen „Smart Pool“ umzubauen. Und das ohne großen Verrohrungsaufwand. In den meisten Fällen kann bereits auf dem bestehenden manuellen Filter ein PRAHER Rückspülventil aufgebaut werden, ohne dies demontieren zu müssen. Den Rest erledigt die clevere Air Technologie, die bereits vorprogrammierten Poolfunktionsbausteine

 

 

 
 

 

 
 
 
 
 

 

Endlich. Die Poolsaison steht in den Startlöchern – Freizeit genießen dank intelligenter Poolsteuerung

Wer freut sich nicht auf die bevorstehende Badesaison. Aber noch mehr Freude kommt auf, wenn sich die Poolpflege auf ein Minimum reduziert – denn im Smart Home wird auch der Pool schlau integriert und somit automatisch gesteuert. Nutzen Sie so die Zeit für die wichtigen Dinge – wie zum Beispiel entspannt am Pool zu liegen.
 
Vollautomatische Poolsteuerung
für maximalen Komfort
Der Loxone AquaStar Air ist das modernste 6-Wege Rückspülventil der Welt und ermöglicht in Verbindung mit dem Loxone Miniserver oder Miniserver Go erstmals die vollautomatische und intelligente Poolsteuerung im Loxone Smart Home:

 

Vorteile des  Aquastar Air

mit der kostenlosen Loxone App bequem aus der Ferne steuern und überwachen

maximaler Komfort bei minimalem Zeitaufwand durch vollautomatische & intelligente Steuerung und Überwachung des Pools

beste Wasserqualität durch regelmäßige & automatische Poolfilterreinigung

einfache Inbetriebnahme

Ihr bestehender Pool hat noch keine intelligente Steuerung? Der Aquastar Air lässt sich jederzeit und ganz einfach in Ihr Zuhause integrieren – einfach den Loxone Partner Ihres Vertrauens kontaktieren, zurücklehnen und Badespaß genießen.

 

 

 

Zum Shop: Aquastar Air 1,5"

Zum Shop: Aquastar Air 2,0"

Alles im Blick mit der Loxone App
Noch gestresst in der Arbeit – kurzer Blick auf die Loxone App. Und schon steigt die Freude auf den Feierabend. Die Temperaturanzeige zeigt mir an, dass meine Wohlfühltemperatur des Poolwassers bereits erreicht wurde. Schnell noch die Poolabdeckung per Touch aufrollen lassen. Schon steht dem Sprung ins erfrischende Wasser nichts mehr im Wege!
 
Egal ob von Zuhause oder via Smartphone von unterwegs, Sie haben Ihren Pool überall im Blick. So können Sie jederzeit Wassertemperatur, Füllstand, Filterzeiten, Poolabdeckung, Gegenstromanlage und mehr, steuern und überwachen.

 

 

 

 
Eine erfrischende Kombination mit vielen weiteren Möglichkeiten
 
Mit der Verbindung des Loxone AquaStar Air und dem Loxone Miniserver profitieren Sie von viele zusätzlichen Erweiterungsmöglichkeiten und Outdoor Highlights. Machen Sie es sich bequem – rund um den Pool und Garten, denn Loxone übernimmt viele Handgriffe:
 
füllt den Pool bei Bedarf auf
wacht über die Poolabdeckung
sorgt automatisch für spektakuläres Farblicht, wenn Sie abends im Garten sind
beheizt den Pool z.B. durch die PV- oder  Solaranlage
übernimmt die ph/Chlor Dosierung
steuert die Markise oder das Sonnensegel
ermöglicht das Einstellen der Gegenstromanlage für verschiedener Szenarien (z.B. Damen- und Herrenschwimmen)
und vieles mehr.
Planen Sie gemeinsam mit Ihrem Loxone Partner schon jetzt Ihren Pool und genießen Sie den puren Badespaß! Der Sommer kann kommen!
 
 
 

Weitere Highlights des Loxone Aquastar Air

 
 
Filtern
 
Das über die Pumpe angesaugte Wasser wird durch den Sand gepumpt, der so die Schmutzteilchen aussiebt. In den Einlauf gelangt dann das gesäuberte Wasser.
 
 
Rückspülen
 
Bei diesem Vorgang wird der Wasserstrom umgekehrt, das Wasser drückt von unten gegen den Sand, wobei sich der Schmutz löst und über den Abwasseranschluss ausgespült wird
 
 
 
 
Klarspülen
 
Wird nach dem Rückspülen aktiviert, um zu verhindern, dass der Schmutz wieder in den Pool gelangt. Dabei setzt sich der Sand wieder und ein wenig Wasser wird über die Abwasserleitung abgeleitet.
 
 
 
Zirkulieren
 
Mit Zirkulieren umgeht die Anlage den Filter, pumpt also einfach das Wasser wieder in den Pool.
 
 
 
Entleeren
 
Entleeren dient dazu, nach Saisonende den Pool auslaufen zu lassen.
 
 
 
Geschlossen
 
Bei dieser Einstellung sind alle Wege geschlossen.
 
 
Zahlreiche Schnittstellen
Der Loxone AquaStar Air ist mit zahlreichen Schnittstellen für eine umfangreiche Poolsteuerung ausgestattet, damit Sie alles rund um Ihren Pool steuern können.
 
Temperaturmessung
 
Der AquaStar bietet eine 1-Wire Schnittstelle, bei der Sie zB. kostengünstige 1-Wire Temperaturfühler anbringen können.
 
 
 
Integrierte Ausgänge
 
Zusätzlich dienen 3 frei verwendbare Relais Ausgänge zur Ansteuerung von Beleuchtung, Wärmepumpe, Gegenstromanlage,
 
 
 
Integrierte Eingänge
 
Über die 2 frei verwendbaren Analogeingänge können zB Drucksensoren zur Füllstandsmessung installiert werden.
 
 
 
Filterpumpe und Abflussventil
 
Der AquaStar Air verfügt über einen eigenen Anschluss für eine Filterpumpe und einem Sicherheitsventil für den Abfluss.
 
 

Alle weiteren Infos und Highlights im Detail zum Loxone AquaStar Air finden Sie in unserem Online Shop.

 

Zum Shop: Aquastar Air 1,5"

Zum Shop: Aquastar Air 2,0"

 

 
 

 

Smart Garden: 3 Tipps für Ihren intelligenten Gemüsegarten

Freitag, 06 April 2018 07:54 Publiziert in News

 

Der eigene Garten kann viel mehr sein als Abenteuerspielplatz für die Kleinsten oder idyllischer Ort der Erholung für die Großen. Immer mehr Menschen entdecken die Vorteile eines eigenen Gemüse- & Kräutergartens. Frische, naturbelassene und nachhaltige Produkte ohne Chemie, dafür mit hoher Qualität und intensivem Geschmack.
 
Die Pflege der kleinen grünen Oase ist jedoch zeitaufwändig, teils anstrengend und verzeiht oft keine Fehler. Ein „Smart Garden“ setzt genau hier an. Smarte Lösungen erleichtern das Leben nicht nur innerhalb der eigenen vier Wände, sie unterstützen und erleichtern auch die Bewirtschaftung des eigenen Gartens. 
 
Nachfolgend finden Sie 3 wertvolle Tipps, mit denen Sie Ihren Smart Garden zum Leben erwecken.

Optimale Bedingungen durch intelligente Bewässerung

„Die optimale Feuchtigkeit fördert die Wurzelbildung, das Keimen, Blühen und Fruchten von Pflanzen und ist somit für das ideale Gedeihen von entscheidender Bedeutung“.
 
Lukas Hader
Geschäftsführer, Multikraft
 
Für kräftige Pflanzen und eine reichhaltige Ernte spielen dabei vor allem Zeit und Menge der Bewässerung eine große Rolle.
 
Unser Tipp:
Eine intelligente Bewässerungsanlage.
 
 
„Ein intelligentes System sorgt für eine auf die Feuchtigkeit des Bodens angepasste Bewässerung. Es wird also nur dann gegossen, wenn es auch nötig ist. Dadurch kann für die Pflanzen optimale Feuchtigkeit garantiert und zugleich Wasserverschwendung vermieden werden.“
 
Martin Öller
CEO & Gründer, Loxone
 
Ein weiterer Vorteil gegenüber klassischer Bewässerungsanlage ist der, dass durch die Anbindung an das Smart Home, das Bewässerungsverhalten auch an die Wetterprognose angepasst werden kann. Steht Regen bevor, bleibt das Bewässerungsventil geschlossen und das Wasser wird gespart. Das schont die heimischen Pflanzen und die Umwelt.
 
 

 

Ressourcenschonende Bewässerung durch Zisternen und Wassertonnen
 
Sich verändernde Klimaverhältnisse sorgen für immer extremere Wetterbedingungen, wodurch es mitunter zu langen Trockenphasen kommen kann. Manche Regionen leiden bereits unter Wasserknappheit. Um dabei auf einen gut versorgten Garten nicht verzichten zu müssen, werden Zisternen und Regentonnen immer beliebter.
 
Unser Tipp:
Dank moderner Technologien sind diese Anlagen nicht nur kostengünstig und umweltfreundlich, sie können intelligent agieren.
 
Eine Verknüpfung mit dem Smart Home sorgt dafür, dass man immer über den aktuellen Wasserstand im Bilde ist. Wird eine kritische Marke unterschritten, schaltet sich die Pumpe in der Zisterne automatisch aus. Schäden durch Luftansaugung werden vermieden.
 
Das nimmt Ihnen einige Handgriffe ab und schützt gleichzeitig Ihre Gerätschaften.
 

Natürliche Pflanzenstärke durch nützliche Bakterien
„Smart“ in Bezug auf den Garten ist aber nicht zwangsläufig nur mit Technik verbunden. Wer einen optimalen Ertrag möchte, sollte seinen grünen Schützlingen auch eine besondere Pflege angedeihen lassen. Zur Stärkung der Pflanzen und zur Abwehr von Schädlingen kommen deshalb häufig künstliche Dünger und Pestizide zum Einsatz.
 
Unser Tipp:
Nutzen Sie rein natürliche Helfer wie effektive Mikroorganismen. Sie bestehen aus einer Mischung von natürlichen und nützlichen Lebensmittel- und Bodenbakterien sowie Pilzen. Der Vorteil: Die natürlichen Helferlein machen die Verwendung von Kunstdünger und Pestiziden obsolet, die auf lange Sicht mehr Schaden anrichten als helfen. Sie ernten rein natürliche Produkte.
 
 
„Durch die Beigabe von effektiven Mikroorganismen ins Wasser und durch direktes Besprühen der Pflanzen wird die natürliche Abwehrkraft der Pflanzen gestärkt. Zudem wird dadurch ein Milieu geschaffen, das Nützlinge, die natürlichen Feinde von Schädlingen, anzieht.“
 
Lukas Hader
Geschäftsführer, Multikraft
 
 
Die drei genannten Tipps zeigen, dass sich der Einsatz von moderner Technik und eine natürliche Bewirtschaftung nicht widersprechen. Im Gegenteil. Genau hier liegt die Zukunft. Und Ihnen bleibt mehr Zeit um sich an Ihrem eigenen Garten zu erfreuen und die darin selbst angebauten, hochwertigen Produkte zu genießen.
 
Erwecken Sie Ihren Smart Garden zum Leben!
Möchten Sie mehr über die Möglichkeiten eines Smart Home erfahren, besuchen Sie einfach unsere Homepage oder lies unsere Beiträge in Facebook. Sie könne  uns gerne eine unverbindliche Projektanfrage schicken – wir helfen Ihnen gerne dabei, Ihren Smart Garden zum Leben zu erwecken!
 

 

10 Dinge, die ich beim nächsten Hausbau anders machen würde

Mittwoch, 04 April 2018 13:25 Publiziert in News

10 Dinge, die ich beim nächsten Hausbau anders machen würde

Das erste eigene Zuhause. Haben wir es einmal erbaut, dann sehen wir mehr als nur ein Dach mit Ziegeln darunter. Wir sehen Wände, die mit viel Schweiß, Herzblut und Geld erbaut wurden und heute unseren Lebensmittelpunkt bilden.
 
Doch schon kurz nachdem der letzte Ziegelstein gelegt wurde, machen sich bei vielen Bauherren erste Zweifel breit. Auch Ihnen sind bestimmt viele Dinge eingefallen, die Sie beim nächsten Hausbau anders machen würden. Aber keine Angst, damit sind Sie nicht der oder die Einzige.
 
Um Ihnen den ein oder anderen Ärger im Nachhinein zu ersparen, berichtet Ihnen heute Bernhard, in Form eines Gastbeitrages, von seinen 10 Dingen, die er bei seinem nächsten Hausbau anders machen würde. Vielleicht kann er Ihnen damit jetzt schon ein paar Stolpersteine aus dem Weg räumen.
 
  
Priorisierung zu Baubeginn verteilen
Ich erlebe dieses Phänomen immer wieder – nicht nur bei mir, sondern auch bei Nachbarn, Freunden sowie Bekannten. Wir Menschen neigen oft dazu, dass wir zig Euros in etwas investieren, dessen Nutzen wir uns aber nicht bewusst sind. Zum Beispiel leisten wir uns überteuerte Fliesen, sparen aber letztendlich bei den Dingen, die uns den Rest des Lebens begleiten und uns vieles vereinfachen könnten – wie zum Beispiel einem Bewegungsmelder, der eine der wichtigsten Komponenten in einem Smart Home ausmacht.
 
Natürlich muss jeder Mensch selbst entscheiden, was ihm wichtig ist, es sollte aber bereits vor Baubeginn feststehen, auf was man den meisten Wert legt und wie viel Geld man dafür ausgeben möchte. Ich hab es, zugegebenermaßen, bei mir selbst miterlebt, dass am Ende des Tages für die wirklich relevanten Dinge kein Budget mehr übrig war. Ich hab schlicht und einfach am falschen Ende gespart.
 
 
Hausbau-Experten vertrauen
Sie kennen es: Sie interessieren sich brennend für diese eine Beschattung – und weil Sie das beste Angebot rausholen möchten, fordern Sie viele verschiedene Angebote von den unterschiedlichsten Anbietern an. Aber wissen Sie was? Im Nachhinein kann ich Ihnen sagen, dass es auch ausreicht, wenn man einfach den Profis sein Vertrauen schenkt und nicht selbst alles in die Hand nimmt. Ich hätte mir dadurch viel Zeit und vor allem Nerven gespart!
 
Ebenso wäre wichtig gewesen, dass es eine zentrale Person gibt, die sich um den Bau von Anfang bis Ende kümmert. Sei es ein Generalunternehmer oder ein Architekt. Ich hatte diese Person nicht – und wurde von Aufgaben rund um den Hausbau förmlich „erschlagen“.
 
 
Tree – statt sternförmiger Verkabelung
Als wir 2015 mit dem Bau begonnen haben, war die Tree Technologie von Loxone noch nicht am Markt. So wurde das Haus brav sternförmig verkabelt – was zu dieser Zeit aber die beste Variante der Verkabelung war!
 
Hätten wir damals schon auf Tree setzen können, hätten wir uns eine Menge an Verkabelungsaufwand gespart und unser Verteiler wäre auch viel kleiner geraten. Zusätzlich hätte ich mich an mehr Flexibilität und mein Loxone Partner an einer einfacheren Konfiguration erfreut
 
 
 
Gartengestaltung vor Baubeginn abschließen
Also dafür greife ich mir heute noch auf den Kopf. Im Nachhinein gesehen, hätte die Planung der Gartengestaltung bereits vor Baubeginn final sein müssen. Warum? Weil ich dann genau weiß, wo welche Stromleitung hinkommt, ob vielleicht ein Geräteschuppen mit den dort mündenden Verrohrungen geplant ist, ob ein Pool hinkommen soll usw.
 
So kann sich der Elektriker auch gleich um das Licht auf der Terrasse oder im Geräteschuppen kümmern. Und wenn der Bagger schon mal vor Ort ist, dann könnte dieser auch gleich den Pool ausheben. So schlage ich gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe.
 
Jetzt, geraume Zeit nach dem Einzug, klingt das alles logisch. Doch damals hatte ich das nicht bedacht.

Zukunftssicher & -orientierter bauen
Heute ist unsere Tochter noch klein und liebt es, in ihrem Schlafzimmer zu schlafen und zu spielen. Aber früher oder später werden sie doch alle erwachsen – und was geschieht mit dem Zimmer, wenn sie ihr Nest verlässt? Diese Frage habe ich mir wohl etwas zu spät gestellt.
 
Ich werde also irgendwann das Zimmer mit einer Funktechnologie, also Air, ausstatten. So kann ich den Raum jederzeit um weitere Taster und Co. erweitern. Hätte ich das etwas früher bedacht, wär alles in Einem über die Bühne gegangen.
 
Zusätzlich hätte ich das Kinderzimmer größer als nur 16m2 geplant. Unsere Kleine verbringt mehr Zeit darin, als gedacht. Da wäre es natürlich schön, wenn wir ihr dazu mehr Platz geschenkt hätten.

Beleuchtung mehr Beachtung schenken
„Licht hat einen wesentlichen Einfluss auf das eigene Wohlbefinden“. Für mich war dieser Satz bis dato bloß eine Floskel aus der Marketing Branche. Als bei der Planung die Beleuchtung ins Spiel kam, war für mich nur wichtig, dass es den Raum erhellt und sonst nichts.
 
Dass Licht viel mehr kann, fand ich dann bei einem Kumpel heraus. Er präsentierte mir stolz seine unterschiedlichen Lichtstimmungen, wobei er natürlich für jede Situation die passende parat hatte.
 
Was mich einfach fasziniert, ist, wie sich die Atmosphäre und Wirkung eines gesamten Raums nur anhand der Beleuchtung verändern lässt. Zuerst ist das Wohnzimmer ein heimeliger Chillout-Bereich mit gedimmten Licht, und im nächsten Moment verwandelt sich der Raum in einen Party- Hotspot mit strahlenden Farblicht.

 

Küche abtrennen
Ich weiß, die Platzierung der Küche ist immer wieder eine Streitfrage. Natürlich war es auch bei uns so. Meine Freundin wollte die Küche keinesfalls abgetrennt bauen, ich hingegen schon. Wie es in einer Beziehung so üblich ist, sind wir einen Kompromiss eingegangen und wir haben uns für eine offene Küche entschieden ?
 
Scherz beiseite. Mittlerweile würde sogar meine Freundin die Küche abtrennen. Gründe gibt es meines Erachtens genug dafür. Ein Hauptfaktor: Beim Kochen verteilt sich der Geruch trotz Dunstabzug im gesamten Haus.
 
Hätte ich etwas mehr Überzeugungsarbeit geleistet, müssten wir jetzt im Nachhinein nicht über eine Glasverriegelung spekulieren. Aber meinen Erfahrungen nach hätte ich sowieso keine Chance gehabt ..

Verstärkt auf Sicherheitsaspekt achten
Ein Auto ist standardmäßig mit Airbags und Gurten ausgerüstet, um uns so gut es geht vor Verletzungen zu schützen. Und jetzt fragen Sie sich bitte, ob Ihr Haus über Rauchmelder verfügt. Nein? Dann sind Sie nicht alleine. Genau dieser Gedankengang war es, der mich dazu animiert hat, das gesamte Haus im Nachhinein mit Rauchmeldern auszurüsten.
 
Denn warum sollen wir uns an genau dem Ort, an dem wir die meiste Zeit unseres Lebens verbringen, nicht mindestens genauso schützen – wie zum Beispiel in unserem Auto? Wie so viele andere auch, hab ich den Sicherheitsaspekt in meinem Haus völlig vernachlässigt. Ein elementarer Punkt, den ich beim erneuten Hausbau von Beginn an stärker bedenken würde.

 

Unterlagen zugänglich und sauber aufbewahren
Welches Ausmaß der „Papierkram“ während einer Bauphase annehmen kann, hätte ich mir selbst nie erträumen lassen. Und ja, verlegte oder fehlende Belege können teuer werden. Aus diesem Grund kann ich Ihnen raten, alle Ihre Unterlagen sauber und jederzeit zugänglich aufzubewahren.
 

 

Zu guter Letzt: Mein persönlicher Tipp
Lange bevor der erste Spatenstich gemacht wurde, habe ich mich fleißig auf Inspirationssuche begeben. Natürlich eignet sich das Internet mit seinen zahlreichen Foren perfekt dazu. Online Foren sind schön und gut, doch im Vergleich zu einer versierten Meinung vom erfahrenen Profi, dienen sie nur der Verunsicherung. Oftmals sind diese Foren nur eine Ansammlung von taktlosen Kommentaren und nicht endend wollenden Diskussionen, geschrieben von Leuten, die am Ende des Tages selbst keine Ahnung haben.
 
Leider hab ich zu viel Zeit damit verbracht, mich durch unzählige Beiträge zu wühlen, auf der Hoffnung nach Antworten. Mittlerweile würde ich mir nur noch von seriösen Quellen Tipps, Tricks und Inspirationen holen. Und ich würde mich nicht unnötig mit Dingen beschäftigen, von denen ich wenig bis keine Ahnung habe. Nicht umsonst gibt es Profis da draußen!
lLoxone

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Links

 
 
 
 
 
 

Kontakt

Sie haben eine Frage zu SmarteHomes, nutzen Sie unsere Support E-Mail !

info[at]smartehomes.de

Büro Zeiten

Unsere Support Hotline ist für Sie unter:  06333 6029 619

  • Montag bis Freitag:

          8.00 - 12.00 Uhr

          13.00 - 17.00 Uhr

       erreichbar.